ÜBER UNS

Im Mai 2018 wurde die Gesellschaft für den Dialog von Kunst und Kirche in Düren gegründet.

Wer wir sind?

Wir sind Künstlerinnen und Künstler, unterschiedlich am Kunstdiskurs beteiligte Frauen und Männer, Theologinnen und Theologen sowie im Gespräch mit der Kunst engagierte Christinnen und Christen.

Uns eint die Überzeugung, dass der Dialog von Kunst und Kirche die Dialogpartner auf beiden Seiten auf unverzichtbare Weise bereichert, weil Ästhetik und Offenbarung, Kreativität und Spiritualität sich wie zwei Seiten einer Medaille verhalten.

Was wir wollen?

Wir wollen in Zeiten, in denen das Zueinander von Kunst und Kirche aus inneren und äußeren Gründen schwieriger geworden ist, darauf antworten mit einem aktiven Dialog.

In diesem Sinne wollen wir im kirchlichen Kontext vielfältige Formen der Kunstpräsentation fördern und das Anliegen künstlerisch gestalteter kirchlicher – insbesondere liturgischer – Räume unterstützen.

Wir wollen ein Ansprechpartner sein für alle, die sich für diesen Dialog interessieren.

Zudem möchten wir mit Publikationen das Anliegen des Vereins bekannt machen.

Das dadurch entstehende Gemeinsame soll ausdrücklich nicht zur Einebnung aller herausfordernden Differenzen führen, die durchaus produktiv sein können. Darin wollen wir dem initialen Vorbild des Vereins, Herbert Falken, und dessen Überzeugung folgen, dass die „Chance“ zwischen Kunst und Kirche immer auch „im Konflikt“ liegt.

Vorstand:

  • Prof. Dr. Albert Gerhards (Vorsitzender)
Albert Gerhards
  • Paul Larue (stellv. Vorsitzender)
  • Dr. Marco A. Sorace (Geschäftsführer)

Der Jahresbeitrag für Einzelpersonen beträgt derzeit 35,00 €.

Hier können Sie unsere aktuelle Satzung und unser Kontakt-Faltblatt herunterladen.